88765_edited.jpg

Stoffwechselanregung

DEIN TURBO FÜR DEIN OPTIMALES GESUNDHEITSMANAGEMENT

Was hat es mit dem Begriff Stoffwechsel auf sich?

Die Stoffwechselprozesse in ihren unterschiedlichen Formen sind von größter Bedeutung für die menschliche Gesundheit.

 

Stoffwechselstörungen können zu verschiedensten Beschwerden und Erkrankungen führen.

Gesunder Stoffwechsel, langsamer Stoffwechsel, Stoffwechseldiät – der Begriff Stoffwechsel taucht in allen erdenklichen Facetten auf.

Allerdings ist seine Verwendung nicht immer richtig, etwa als Synonym für Verdauung.

 

  • Doch was hat es eigentlich mit dem Stoffwechsel auf sich?

Die fünf Mechanismen des Stoffwechsels - Die Chemiefabrik Deines Körpers

Der Stoffwechsel - medizinisch Metabolismus - bezeichnet beim Menschen die Gesamtheit aller im Organismus ablaufenden biochemischen Reaktionen.

Das betrifft die Nahrungsaufnahme, Nahrungsverarbeitung, die Zellerneuerung und die Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten. Als größtes und wichtigstes Organ ist Deine Leber an den feinabgestimmten Stoffwechselprozessen beteiligt.

Ein störungsfrei arbeitender Stoffwechsel dient der Erhaltung der Körperfunktionen, gleichzeitig sorgen die Stoffwechselprozesse für die Zufuhr von Wärme und Energie

Selbst in Ruhephasen benötigt und verbraucht der Körper ständig Energien. Der Organismus versorgt sich praktisch selbst, indem er die aufgenommenen Substanzen wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente für den reibungslosen Ablauf lebensnotwendiger Funktionen nutzt oder die Reserven anzapft.

Auch Hormone und Enzyme spielen eine bedeutende Rolle bei den präzisen Stoffwechselprozessen.

 

Fett braucht der Körper zur Gewinnung von Energien und zur Bildung von Botenstoffen.

Der Mineralstoffwechsel sorgt dafür, dass genügend Mineralien wie Phosphor und Kalzium verfügbar sind.

Die fünf Mechanismen der Stoffwechselabläufe:

 

  • Eiweißstoffwechsel / Aminosäurestoffwechsel

  • Zuckerstoffwechsel

  • Fettstoffwechsel

  • Kohlenhydratstoffwechsel

  • Mineralstoffwechsel

Stoffwechselstörungen erkennen

Ein gesunder Stoffwechsel arbeitet wie das Räderwerk einer komplexen Maschine. Hakt es irgendwo, kommt es zu Befindlichkeitsstörungen bis hin zu schweren Erkrankungen.

Eine Stoffwechselstörung kann lebenswichtige Funktionen im Körper beeinträchtigen.

Allein Wikipedia listet 35 Stoffwechselstörungen auf, und das ist nur eine Auswahl.

 

Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes Mellitus, Funktionsstörungen der Schilddrüse oder Gicht können durch einen genetisch determinierten Mangel an Enzymen, aber auch durch einen unausgewogenen Lebensstil entstehen.

Das Tückische an einer Stoffwechselstörung ist, dass sie nicht immer als solche erkannt wird, weil die Anzeichen auch auf allgemeines Unwohlsein hindeuten.

 

  • Doch woran kann man eine Stoffwechselstörung erkennen?

  • Und welche Ursachen liegen der Erkrankung zugrunde?

Wie entsteht eine Stoffwechselstörung?

Der Stoffwechsel ist verantwortlich für die Regelung der Nährstoffzufuhr, Nährstoffproduktion und den  Abbau von Stoffwechselprodukten.

Zu den wichtigsten Stoffwechselmechanismen gehören der Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel sowie der Mineralstoff- und Eiweißstoffwechsel.

Lebenswichtige Bausteine im Stoffwechselprozess sind außerdem Botenstoffe, Hormone und Enzyme. Bei einer Stoffwechselstörung handelt es sich um eine metabolische Erkrankung, wobei eine Unterteilung in verschiedene Funktionsstörungen erfolgt.

Ursächlich sind häufig angeborene Autoimmunkrankheiten. Diese Erkrankungen gehen mit einer überschießenden Reaktion der Immunabwehr gegen körpereigene Gewebestrukturen einher.

Angeborene, vererbte Stoffwechselstörungen gehören zu den häufigsten Ursachen einer Stoffwechselerkrankung und bleiben lebenslang bestehen.

Andere Störungen stehen mit einer ungesunden Lebensweise in Verbindung.

Ein unausgewogener Ernährungsstil oder starkes Übergewicht können Stoffwechsel-veränderungen hervorrufen.

Weitere begünstige Faktoren für Stoffwechselstörungen:

 

Eine Stoffwechselstörung kann Organe, Muskeln und Gelenke in Mitleidenschaft ziehen.

 

Die vielen unspezifischen Symptome erschweren die Diagnose seltener Stoffwechsel-erkrankungen.

 

Der Stoffwechsel kann in jedem Alter Störungen aufweisen.

Kennzeichen einer Stoffwechselstörung bzw. -erkrankung

  • Erhöhung von Stoffwechselzwischenprodukten (wie Alkaptonurie, Methylmalonazidurie, Phenylketonurie, Porphyrie)

  • Defekte des Transports von Substanzen (z. B. Hartnup-Krankheit, Cystinurie)

  • Produktion von ungewöhnlichen Metaboliten (wie Phenylbrenztraubensäure bei Phenylketonurie, Dicarbonsäuren bei Fettsäureoxidationsstörungen)

  • Speicherung von Stoffwechselprodukten (Thesaurismosen)

Eine auf funktioneller Ebene ausgerichtete Stoffwechsel-Medizin untersucht subtile Veränderungen zum Beispiel folgender Systeme:

  • Störungen und Einschränkungen des Verdauungssystems, des absorbierenden Systems und des Mikrobioms

  • Einschränkungen von Entgiftungs- und Biotransformationsprozessen

  • Ungleichgewicht im Immun- und Entzündungssystem

  • Ungleichgewicht im Zuckerstoffwechsel

  • Ungleichgewicht in der Körperzusammensetzung

  • Funktionelle Störungen des Muskel-Skelettsystems, von Widerstand, Kraft und Elastizität

  • Einflüsse auf psychischer und psychosomatischer Ebene

  • Hormon- und Neurotransmitter-Ungleichgewicht

  • Dysfunktionen des mitochondrialen Stoffwechsels

  • Dysbalance von Fettsäuren

  • Störungen des Säure-Basen-Haushaltes

  • Abweichungen des Methylierungswegs

  • Vitamin – Mineral – Aminosäure Ungleichgewichte

Stoffwechselaktivierung - Warum ist ein aktiver Stoffwechsel so wichtig?

 

Ein funktionell beeinträchtigtes Stoffwechselgeschehen kann die facettenreichsten  Beschwerden und Symptome herbeiführenVerstopfung, chronische Müdigkeit, Sodbrennen oder Konzentrationsschwäche hervorrufen.

Nur ein aktiver Stoffwechsel ist in der Lage, alle Körperzellen optimal zu versorgen, Gifte aus dem Körper zu schleusen und alle lebenswichtigen Funktionen aufrecht zu erhalten. 

Ein perfekt funktionierender Metabolismus erzeugt außerdem ein positives Lebensgefühl und erhöht die Lebensqualität.

Hypnose - Das Meisterwerk der Synergien 

Professionellen Hypnosestrategien sind eine der intelligentesten und besten Möglichkeiten für echte und anhaltende Stoffwechselaktivität mit sicherem Erfolg.

Ein aktiver Stoffwechsel ist die Basis zur Steuerung lebensnotwendiger Körpervorgänge.

Wenn Dein Stoffwechsel perfekt funktioniert, schaffst Du die besten Voraussetzungen für intensive Gesundheit und einem unbeschwerten Gefühl der Leichtigkeit. 

Das erreichst Du mit unseren einfühlsamen Gesundheitshypnosen

  • Harmonisierung des Hormonsystems
  • Steigerung des Energieverbrauchs

  • Mobilisierung des Stoffwechsels

  • Zellregeneration und -neucodierung

  • alle Prozesse und Abläufe im Körper funktionieren präzise wie ein edles Uhrwerk

  • Entschlackung und Entgiftung
  • Anregung der Verdauung und Fettverbrennung

  • Neuausrichtung Deiner Gedanken und Gefühle, Entklopplung alter destruktiver Glaubens- und Verhaltensmuster

  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte u.v.m.

Lass Dich mit der Kraft der Hypnose auf ein Abenteuer mit optimalen Erfolgen zur signifikanten Anregung des Stoffwechsels ein!

88765_edited.jpg
Stoffwechselaktivierung - Pure Synergien
2 Std. 30 Min.
€285
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon

The Gloria Hengst Academy® Newsletter

© 2020 by Denise Hengst. The Gloria Hengst Academy®